Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
11.-12.Mai '07 Kuchenspitze Nordwand
#1
Eine Wand in den Ostalpen, die durch Schnee und Fels in der Kombination eher an eine Westalpenwand erinnert. Die Kuchenspitze ist ein durchaus lohnendes Ziel im Verwall, für Leute die es gerne etwas ruhiger haben wollen.

Da ich durch ein vorherige Begehung einer Route an dem Berg bereits wusste, dass es sehr weit zum zusteigen ist, haben wir mal die Fahrräder mit an den neuen Stausee hoch genommen. Dies ist zwar 3h Anstrengung lohnt sich aber allemal.

Von hier geht man auf gutem aber noch Schneebedecken Weg hoch an die Darmstädter Hütte. Ein wunderschöner Winterraum empfängt einen. Sauber und gut ausgerüstet. Hier bezahlt man gerne seinen Übernachtungsobolus. Nach einer bequemen Nacht machen wir uns am morgen auf den kurzen Weg zur Wand. Der Schnee trägt gut und wir kommen gut voran.

[Bild: 5_070513_062958_1.jpg]

Das erste Schneefeld ist problemlos, es wird zwar immer steiler aber der Trittschnee ist perfekt zum hochsteigen.

[Bild: 5_070513_063020_1.jpg]

Kerstin darf hinter mir den gespurten Weg genießen. Die beiden großen Schneefelder werden durch eine dünnere Schneedecke verbunden, aber noch ist kein Felskontakt nötig. Um von dem 2. Schneefeld dann in das Schräge zu kommen muss nun aber schon 30m im Kombigelände geklettert werden.

[Bild: 5_070513_074355_1.jpg]

[Bild: 5_070513_075732_1.jpg]

[Bild: 5_070513_080005_1.jpg]

Das nächste Schneefeld führt einen recht schnell Richtung Gipfel.

[Bild: 5_070513_084210_1.jpg]

Wir sind nur wahrscheinlich zu früh nach oben gestiegen und kamen evtl. zu weit rechts Richtung Gipfelgrat. Dies bescherte uns noch eine etwas heikle und sicher schwere letzte Seillänge (3ZH und 2SH unten sowie 1SH oben zusätzlich 1er Cam).

[Bild: 5_070513_101045_1.jpg]

Doch nachdem auch dieses Hindernis erklommen, musste nur noch das Südcouloir an etwas unguten abgeseilt werden und schon hatten wir wieder mehr Luft über als unter uns.

Nach dem Überschreiten des Sattels runter zum Kuchenferner noch ein Bild an der Scharte, den von nun an giengs bergab *muhaha*

[Bild: 5_070513_122722_1.jpg]

Kerstin hatte auch gleich die richtige Fortbewegungsart für das Gelände gefunden.

[Bild: 5_070513_124236_1.jpg]

An der Hütte angekommen, kurz unser Zeug zusammengekruschtelt und ab geht’s zu dem Bikes. Und in einer 1/2h zum Auto.

Eine sehr schöne kombinierte Tour mit 500m Wandhöhe. Einen einfachen Satz Camalots bis 1 und ein paar NH sollten dabei sein. Wir haben noch keine Eisschrauben gebraucht, aber das kann sich mit abschmelzen des Firns auch ändern.

[Bild: 5_070513_150541_1.jpg]

[Bild: 5_070513_145421_1.jpg]

[Bild: 5_070513_152332_1.jpg]

Beste Grüße Stefan und Kerstin.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste