Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Höllentorkopf – Pfanzelt-Führe (VI), Wetterstein , 06.09.08
#1
Für den Zustieg zur SW-Wand des Höllentorkopfes im Alpspitz Gebiet gönnten wir uns die Bahnfahrt mit der Osterfelderkopfbahn. Von der Bahn in wenigen Minuten hinauf zur Rinderscharte und von dort auf dem Wanderweg Richtung Höllental absteigen, bis man nach rechts unter die SW-Wand im leichten Schrofengelände queren kann.

[Bild: 8_01_IMG_5568_1.jpg] Wandbereich der Pfanzelt-Führe

Die „erste SL“ in etwas brüchigem 3er Gelände (keine Haken)bis in eine markante Gufel sind wir noch seilfrei gegangen. Der Fels wird besser und steiler und danach folgen leider nur noch vier SL, diese jedoch im schönen, festen, griffigen und rauen Wettersteinkalk.

[Bild: 8_02IMG_5521_1.jpg] Steil und griffig 3.SL

[Bild: 8_03IMG_5524_1.jpg] Steil und griffig 4.SL

[Bild: 8_04DSCN4096_1.jpg] Frank in der 4.SL

[Bild: 8_05DSCN4097_1.jpg] Frank in der 4.SL

Der 6er Riss in der 5.Sl löst sich sehr schön auf. Für den Schwierigkeitsgrad steile Route. Die Tour ist mit 4-5 Haken bei kurzen Seillängen (30m) sehr gut eingebohrt und mobile Sicherungsmittel kamen nicht zum Einsatz.

[Bild: 8_06_IMG_5528_1.jpg] Der VIer Riss in der 5.SL

Das Abseilen über die Route geht sehr gut und nach 3mal (55m Doppelseil nötig) ist man auch schon wieder direkt bei den Rucksäcken.
Im Anschluss kletterten wir noch den „Weg der Freundschaft“ (VI+), welcher nur wenige Meter weiter links beginnt. Näheres siehe Forumseintrag Höllentorkopf – Weg der Freundschaft(VI+).

- Berg- und Talfahrt mit der Osterfelderkopfbahn (20€)
- Erste Bahn um 08:00 Uhr, Letzte Bahn um 17:30 Uhr
- Kletterführer: Wetterstein Nord – Panico
- (AV-Karte 4/2: Wetterstein-und Mieminger Gebirge)

Viele Grüße
Tobias B., Frank S., Michael F. und Michael S.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste