Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
10.-11.03.2007 Gr. Drusenturm Skitour
#1
Langsam haben sich die Eisfälle im Allgäu und den anderen nahe gelegenen Eisklettergebieten wieder in Wasserfälle verwandelt und die Lust auf schweres Felsklettern ist auch noch nicht so Richtig da. Also alle Zeit die im Herbst erworbene Tourenski ausgiebig zu testen.

Am Sonntag versprach das Wetter hervorragend zu werden. Ich schnappte mir Bertel, der schon ganz wild darauf war gelerntes im freien Feld anzuwenden. Mein erkorenes Ziel war der große Drusenturm im Rätikon. Der Neuschnee lies auf gute Verhältnisse hoffen.

Um es Konditionell etwas auseinander zu ziehen, übernachteten wir auf der Lindauer Hütte, die ganz toll vom Thomas Beck geführt wird, er schafft es auch bei großem Andrang Gemütlichkeit zu verbreiten.

Am nächsten Tag empfängt uns der Tag mit einem Wolkenlosen Himmel und einem prächtigen Sonnenaufgang. Wir sind nicht mehr zu halten.

[Bild: 5_Morgen_1.jpg]

Nur zwei Grüppchen vor uns, einer davon ein ganz alter Hase und Kenner der Rätikon Berge. Er übernahm das Spuren, dank dir vielmals.
Das Tagesziel sah man schon von der Hütte aus, aber noch liegen 1100m zwischen uns.
[Bild: 5_Tagesziel_1.jpg]

Die Spuranlage führte erst durch Schatten aber bald dann auch in der morgendlichen Sonne, ungewöhnlich für so a Nordwandgesicht Smile .

[Bild: 5_Noch_Schatten_1.jpg] [Bild: 5_schon_Sonne_1.jpg]

Abwechslungsreich ist die Tour allemal und Landschaftlich super schön.
[Bild: 5_Aufstieg_1.jpg] [Bild: 5_klTurm_1.jpg]

Die Spur durch den lockeren Pulverschnee war eine Augenweide und so kamen wir sehr gut vorwärts, nur eine kleine Wandstufe hielt kurz auf. Es hieß Ski schultern und ein wenig Schneeklettern, tolle Abwechslung.

[Bild: 5_querung_1.jpg] [Bild: 5_Spuren_1.jpg]

. [Bild: 5_Wandl_1.jpg]

Dieses Wandl führt uns aber direkt in den Sporertobel. Toll was die Natur hier schuf.

[Bild: 5_Sporertobel_1.jpg]

Am Ende wird der Tobel doch recht steil, also nochmal die Ski runter und hochtragen, aber beim Runterschauen kann man schon erahnen was für eine Wahnsinns Abfahrt da auf einen wartet Big Grin .

[Bild: 5_Targepassage_1.jpg] [Bild: 5_Sporertobel_oben_1.jpg]

Aber erst ging es ja noch an Gipfel. Und die tolle Aussicht auf die die umliegenden Berge nah und fern genießen.
[Bild: 5_Gipfel_1.jpg] [Bild: 5_Sulzfluh_1.jpg]
[Bild: 5_Ausblick_1.jpg] [Bild: 5_berteluStef_1.jpg]

Nach kurzer Verweildauer am Gipfel haben wir dann den Ritt durch den teils Schenkel hohen staubtrocken Pulverschnee angetreten. Es war zu schreien geil.
[Bild: 5_Powder_1.jpg] [Bild: 5_Skisuche_1.jpg]

Nun gut wenn man's übertreibt, muß man manchmal auch sein Ski wieder suchen Smile .

Die Oberschenkel waren dann aber schon froh wieder an der Hütte zu sein und über die gut getretene Rodelbahn runterrutschen zu können.

[Bild: 5_Zurck_1.jpg]

Die Sulzfluh verabschiedete sich und mir bleibt nur zu sagen, WAS FÜR A LESSIGE SKITOUR.



Servus Stef.

[Bild: 5_adjoe_1.jpg] [Bild: 5_Tourbersicht_1.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste