Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sipplinger Nadel - Normalweg (V) / 07.07.07
#1
Ein ganzes Wochenende war Michi´s Geburtstags-Party auf der Alpe Birkach im Gunzesrieder Tal angesagt. Neben viel Fest und kurzen Nächten war zumindest bei Nina und mir auch etwas Klettern auf dem Programm.
Nachdem ich im Winter oft auf der Birkach (Sektions-Selbstversorgerhütte) bin wollte ich auch mal im Sommer an der Sipplinger Nadel klettern.

Immerhin ist die Sipplinger Nadel der schwerste Gipfel im gesamten Allgäu, denn der leichteste Weg weist den 5. Grad auf. Das Ganze trifft natürlich nur zu, wenn man diese nicht furchtbar hohe Konglomeratnadel als Gipfel betrachtet.

    Die Sippliger Nadel

Zu fortgeschrittener Zeit machten wir uns also am Samstag von der Birkach auf, erst Richtung Blaicherhorn um dann rechts haltend, an der oberen Wilhelminealpe vorbei, auf den Gipfel des Sipplingers zu steigen. Um zur Sipplinger Nadel zu kommen muss vom Gipfel ca. 10 min Richtung Autal und Gunzesried Säge abgestiegen werden. Aus steilen Wiesenhängen ragt sie dann empor und im ersten Moment war nicht so ganz klar wo es hier denn jetzt hoch gehen soll.

    Wo geht´s hier denn lang

    Konglomeratgestein

Doch beim näheren Hinsehen waren dann zwei - drei alte Haken zu erkennen. In einer leichten Rechtsschleife geht es über den „Normalweg“ auf den Gipfel. Der Konglomerat-Fels ist natürlich nicht bombenfest und mehrmals sind ganze Steine ausgebrochen.

   

Die Absicherung ist sicher nicht üppig und an alten Haken. Zwei Schlingen an fragwürdigen Felsgewächsen hängte ich auch mal noch ein.

   

   

Direkt um den höchsten Punkt hängt eine rostige Kette welche zur Sicherung dienen kann. Das Gipfelkreuz ist nur so hin betoniert. Wenig später war Nina bei mir oben und wir saßen an diesem besonderen Datum (07.07.07) eine ganze Weile beim Gipfelkreuz. Das Gipfelbuch geht bis in die 50er Jahre zurück.

   

An der rostigen Kette seilten wir ab. Danach ging es wieder zurück zum Geburtstag auf die Alpe Birkach und für mich am nächsten Tag eine Woche ins Dachsteingebirge zum Fachübungsleiter-Lehrgang auf die Adamekhütte.



- Im Panico-Allgäu Führer findet sich eine kleine Beschreibung
- Schwierigster Gipfel im Allgäu Rolleyes
- Einfachseil reicht gut aus, es sollte aber 60m sein (abseilen!)
- 5-6 Expressen und ein paar Bandschlingen
- Im linken Teil gibt es noch den "Famielenausflug (VI+)" mit ein paar Bohrhaken
- Fels am Normalweg oft brüchig
- Kletterei hat typischen Konglomeratfels Charakter
- Sehr selten bestiegen
- Wer für einen Tag kommt, steigt besser von Gunzesried Säge über das Autal zu


Viele Grüße
Nina und Tobias
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Sipplinger Nadel - Normalweg (V) / 07.07.07 - von Tobias - 30.01.2009, 23:46

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste