Rocksports Forum
Wilder Freiger 3418m– 05.09. – 06.09.2009 - Druckversion

+- Rocksports Forum (https://forum.rocksports.de)
+-- Forum: Übersicht (https://forum.rocksports.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Hochtouren (https://forum.rocksports.de/forumdisplay.php?fid=11)
+---- Forum: Österreich (https://forum.rocksports.de/forumdisplay.php?fid=24)
+---- Thema: Wilder Freiger 3418m– 05.09. – 06.09.2009 (/showthread.php?tid=379)



Wilder Freiger 3418m– 05.09. – 06.09.2009 - skuti - 01.12.2009

Nach verschiedenen anderen Touren in dieser Zeit sollte es mal eine sommerliche Hochtour sein. Nach ein wenig suchen für eine Tour mit Gletscher wurde der „Wilde Freiger“ ausgewählt mit Stützpunkt „Nürnberger Hütte“. Es ging mit 2 Bekannten Samstagmorgen recht gemütlich in Richtung Stubai-Tal los.

Tourenverlauf:
geparkt wird am Parkplatz Nürnberger Hütte kurz hinter Ranalt. Nun geht es durch das Langental (zieht sich wirklich so hin) vorbei an der Bsuchalm zur Hütte hoch. Wobei die erste Strecke recht flach ist, bevor man alle Höhenmeter auf einmal macht. Es sind ca.900hm Aufstieg zur Hütte und gut machbar in 2,5h.

[attachment=1838]
Blick auf die Bsuchalm mit dem letzen Aufstieg.

[attachment=1839]
Ein paar Einheimische versperren den Weg

[attachment=1840]
Die Hütte auf 2280m

[attachment=1841]
Der nächste Morgen verspricht kühle Temperaturen

Am nächsten Morgen ging es dann weiter Südwärts im taleinwärts immer auf den gut Markierten wegen Richtung Wilder Freiger. Der Weg geht unterhalb der Urfallspitze vorbei immer Richtung Seescharte. Zur Scharte hoch geht es in Blockgelände. Ab der Scharte geht es weiter auf dem Grat immer Südwärts. Der Grat Endet dann auf dem „Grübelferner“. Dort seilten wir uns an gingen weiter über diesen aufwärts Richtung Gipfel. Der Ferner ist schon deutlich ausgeapert als in den Führer beschrieben und somit ist es nur ein kurzes Stück auf dem Ferner zu gehen bevor man wieder Stein unter den Füßen hat. Die meisten Spalten waren gut sichtbar und wir konnten diese gut umgehen. Danach noch eine kurze Gipfel-Grat Kletterei bevor man auf dem Gipfel steht. Von dort kann man eine wunderbare Aussicht genießen!
Der Abstieg bis zum Auto war recht hart mit über 2000hm, aber für eine schöne Tour macht man doch vieles.

[attachment=1842]
Aufstieg über leichtes Blockgelände zum Grat – das Wetter ist noch nicht das Beste

[attachment=1843]
Auf dem Grat zum Grübelferner

[attachment=1844]
[attachment=1845]
Reges treiben auf dem Ferner, man kam von links

[attachment=1846]
Im Blick – der Gipfel

[attachment=1851]
Die letzten Meter zum Gipfel auf dem Gipfel Grat – am Gipfel herrschte reges treiben

[attachment=1847]
Gipfelbild

[attachment=1848]
Blick auf die Wildspitze, ist aber nicht so nah da, Zoom macht es möglich

[attachment=1849]
Panorama Bild von Martina, von rechts nach links
Wilder Freiger – Skigebiet Stubai – Wilder Pfaff, dahinter Zuckerhütl – Wildspitze – und ganz hinten der Ortler


[attachment=1850]
Rückblick auf dem Gipfel mit eingezeichneter Auf- und Abstiegstour


Literatur:
Alpenvereinsführer „Stubaier Alpen“
3000er in den Nordalpen
Karte:
Alpenereinskarte „Stubaier Alpen“


Gruß,
Frank